Lydia Hiernickel und Jason Rüesch wurden Meister in der Verfolgung

Erstellt: Sonntag, 17. Januar 2016

Die Verfolgungsrennen über 10 km bei den Damen und über 15 km bei den Herren waren geprägt von der Absenz der beiden Einzelstart-Sieger vom Vortag, Nathalie von Siebenthal und Ueli Schnyder. Damit war die Bühne frei für die gestrigen Zweitplatzierten, Lydia Hiernickel, Riedern, OSSV und Jason Rüesch Davos, BSV. Beide nutzten ihre Chancen und errangen die Titel souverän.

Der Erfolg von Lydia Hiernickel war nie gefährdet. 22 Sekunden vor der Davoserin Alina Meier gestartet, kam sie nie ernsthaft in Gefahr, den Vorsprung einzubüssen und siegte schlussendlich deutlich.

Ein enges Rennen lieferten sich Jason Rüesch und der Grenzwächter Livio Bieler. Erst in der vierten und letzten Runde setzte sich Rüesch nach einem trockenen Angriff im Aufstieg von Bieler ab und siegte schlussendlich ebenfalls solo vor Bieler und vor Marius Danuser aus Vättis. Dessen jüngerer Bruder Dajan Danuser machte den Familienerfolg mit seinem Sieg in der Kategorie U-20 (über 10 km) vollständig.

Die Organisatoren vom SC Zweisimmen unter OK-Präsidentin Sonja Kurt hatten im Sparenmoos wiederum eine anspruchsvolle Rennstrecke vorbereitet. Schneefall, etwas Wind und hie und da ein paar Sonnenstrahlen verwandelten das Zentrum oberhalb von Zweisimmen in ein Märchenland.

 

Resultate Damen

Resultate Herren

Impressionen

Copyright: Skiklub Zweisimmen   I   Webdesign: Webhand Webdesign Bachmann